Sonntag, 23. Dezember 2012

Unboxing: Sony Vaio Duo 11

Mit Windows 8 hat Microsoft inzwischen auch den Versuch gestartet die Tablet Welt zu erobern. Zum einen gibt es Tablets wie das Microsoft Surface (Unboxing) mit ARM Prozessoren, auf denen das Betriebssystem Windows RT läuft. Der große Nachteil von Windows RT ist, dass keine herkömmliche PC Software installiert werden kann, sondern nur Apps aus dem integrierten Store. Dann gibt es noch Tablets basierend auf der x86-Architektur, auf denen Windows 8 läuft. Bei diesen Windows 8 Geräten handelt es sich meist um eine Hybridlösung aus Tablet und Laptop bzw. Ultrabook, so dass aus dem Tablet schnell durch Andocken, Aufschieben, Umklappen oder Öffnen ein Gerät  mit vollwertiger Tastatur transformiert werden kann. Eine dieser Lösungen möchte ich euch heute vorstellen. Das Sony Vaio Duo 11.


Bei diesem Hybridgerät handelt es sich um einen sogenannten Slider. Durch einen Mechanismus kann das Display fast kraftlos aufgeschoben werden und offenbart darunter eine Tastatur samt Trackpoint.

Das 11,6 Zoll große Display bietet eine Full HD Auflösung (1920x1080). Der Touchscreen kann mit Fingern  oder dem mitgelieferten druck-sensitiven Stylus-Pen erfolgen. Wenn das Display den Stift erkennt, werden eventuelle Eingaben mit der Hand ignoriert. Dies hilft vor allem beim Zeichnen oder der Handschrifterkennung, da der Handballen dabei aufgelegt werden kann.
Im Lieferumfang befinden sich neben dem Stylus Pen mit zwei verschiedenen Spitzen noch das Netzteil und einige Anleitungen. Eine Tasche wurde leider nicht dazu gelegt.
Die Abmessungen sind 32,3 cm x 22,6 cm x 1,78 cm und das Gewicht beträgt 1,2 kg.
Das Duo 11 verfügt neben der HD Webcam über dem Display noch über eine Zweite an der Rückseite.
Unten in der Mitte befindet sich eine mechanischer Windows Taste.
Mit Schnittstellen hat Sony nicht gespart. Sogar ein aufklappbarer Ethernet Anschluss (neben dem gelben Stromanschluss) fand seinen Weg in das Gerät.
Rechts befinden sich ein vollwertiger HDMI Anschluss und zwei USB 3.0 Ports. Ein USB-Port kann sogar zum Laden im ausgeschalteten Zustand verwendet werden.
Links gibt es neben der Kopfhörer Buchse und einem SD-Card Reader noch einen VGA Anschluss. Damit steht Präsentationen mit einem Beamer nichts mehr im Weg.
Durch Anheben des Displays an der oberen Seite gleitet das Display ohne Kraftaufwand nach oben und arretiert sich in einem 50 Grad Winkel, was im Sitzen einen guten Blick auf das Display erlaubt. Eine weitere Einstellmöglichkeit ist nicht vorhanden, was aufgrund des blickwinkelstabilen Displays kein Problem ist.
Angetrieben wird das Hybrid Tablet von einem 1,7 GHz starken i5 Prozessor, dem 4 GB Arbeitsspeicher (getaktet mit 2000 MHz) zur Verfügung stehen. Für die Grafik ist die integrierte Grafiklösung Intel HD Graphics 4000 zuständig. Der Lüfter war bei normalen Anwendungen (Internet, Word) nicht zu hören. Auch die Wärmeentwicklung war kaum spürbar. Neben WLAN und Bluetooth ist auch GPS mit an Bord.
Die Mechanik macht, so wie die restliche Verarbeitung einen stabilen und wertigen Eindruck.
Die Tastatur verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung, die automatisch über den Helligkeitssensor geregelt wird.
 Fazit: Beim Sony Vaio Duo 11 handelt es sich in meinen Augen um die beste Hybridlösung auf dem Markt. Das Display und die Leistungswerte können mit anderen Ultrabooks voll mithalten. Auch der Slidermechanismus ist vorbildlich, so dass der Wechsel zwischen Laptop und Tablet richtig Spaß macht.

Das Gerät ist mit einem i3 Prozessor und einem i5 Prozessor verfügbar. Beide Geräte verfügen über 4 GB Arbeitsspeicher und eine 128 GB große SSD. Die i5 Variante wird mit einem True Crypt Chip und Windows 8 Pro ausgeliefert. Auf dem i3 Model kommt "nur" Windows 8 zum Einsatz, was jedoch für Normalanwender keinen großen Unterschied ausmachen dürfte.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen