Sonntag, 6. Januar 2013

Unboxing: Asus Padfone 2

Nach dem ersten PadFone, welches aufgrund der nur durchschnittlichen Hardware und der komplizierten Dock-Mechanik nicht so erfolgreich wie von Asus gewünscht war, wagen die Taiwaner einen zweiten Versuch. Nach kurzer Exklusivität beim Telekommunikationsanbieter BASE bringen die Taiwaner das Padfone 2 auf den deutschen Markt. Dieses mal spielt das Smartphone mit Tabletdock bezüglich der Hardware ganz oben mit. Auch der Mechanismus wurde grundlegend überarbeitet.


Im Lieferumfang befinden sich neben dem Smartphone und dem Tablet-Dock noch ein Netzteil, ein Headset und einige Kurzanleitungen samt "Öffner" für den Simkartenslot.
Durch Einschieben des Smartphones in die Halterung vom Dock hat man im Handumdrehen alle Daten im komfortableren 10,1 Zoll Tablet Format. Bereits geöffnete Applikationen werden dabei sofort als Tablet App dargestellt. Im Tablet-Dock befindet sich noch ein weiterer 5.000 mAh Akku. Dieser verdreifacht die Sprechzeit. Zusätzlich sind noch ein Lautsprecher und eine Webcam für Videotelefonie verbaut.
Im Gegensatz zum ersten Padfone Versuch, bei dem noch umständlich eine Klappe geöffnet werden musste um das Smartphone im Querformat einzulegen, wird das Smartphone jetzt ganz komfortabel eingeschoben und durch Wiederhaken aus Gummi in Position gehalten. Auch wurde das Padfone 2 einer Schlankheitskur unterzogen. Es ist als Tablet 10,6 bis (an wenigen Stellen) 16 mm dick. Tablet und Smartphone zusammen wiegen mit 642 Gramm deutlich weniger als nur das Dock vom Vorgänger. Das Smartphone alleine ist 9 mm dünn und bringt nur 135 Gramm auf die Waage.
Die Rechenpower und Speicher (32 GB/64 GB) für Daten und Applikationen werden vom Smartphone zur Verfügung gestellt. Somit entfällt lästiges Synchronisieren von Tablet und Smartphone. Auch ist so nur eine Simkarte notwendig.
Die Hardware entspricht ungefähr der des Nexus 4. Dem 1,5 GHz starken Qualcomm Snapdragon S4 Pro Quad CPU stehen ein Adreno 320 Grafikchip und 2 GB RAM zur Seite. Auch der AnTuTu Benchmark liefert mit fast 22.000 Punkten ein hervorragendes Ergebnis.
Das 4,7 Zoll große IPS Display vom Smartphone bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Die Kamera von Sony löst mit 13 Megapixel aus. Wie das iPhone 5 unterstütz das Padfone 2 auch das 800 MHz und 1800 MHz LTE Netz der Telekom. Als Betriebssystem ist Android 4.04 vorinstalliert, welches jedoch auf 4.1.1 aktualisiert werden kann.
Einziger Kritikpunkt an der Padfone 2 Kombination könnte die Auflösung des Tablet Displays sein. Es bietet leider keine Full-HD oder größere Auflösung wie zum Beispiel das Nexus 10 oder andere Asus Tablets. Da bei diesem Gerät Applikationen sowohl auf das Smartphone als auch auf das Tablet passen müssen, war ein größerer Unterschied bei der Auflösung beider Geräte wohl leider nicht möglich. Trotzdem sehen die auf dem Tablet dargestellten Inhalte aufgrund des IPS-Displays sehr gut aus.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen