Samstag, 13. April 2013

Review: Pebble - Smartwatch

Heute möchte ich euch die Smartwatch Pebble vorstellen, die durch ein Kickstarter Projekt realisiert wurde. Über Kickstarter konnte Pebble $10,266,845 von 68,929 Mitglieder sammeln. Inzwischen wurden die ersten Pebbles ausgeliefert.



Von Sonys Smartwatch unterscheidet sich Pebble vor allem durch sein sparsames hintergrundbeleuchtetes E-Paper Display (vgl. Kindle Paperwhite) und der Kompatibilität zum Apple iPhone. Windows Phones bleiben leider außen vor.
Auch Nachts ist das Display, dank der Hintergrundbeleuchtung gut ablesbar.
Das Gehäuse ist bis 5 ATM (50 Meter Wassersäule) wasserdicht und ist somit gut für den täglichen Gebrauch (Hände waschen, Duschen) geeignet. Schwimmen ist jedoch nicht möglich.
Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und optisch ansprechend.
 Auf der rechten Seite befinden sich drei Knöpfe. Im Uhr-Modus kann mit den beiden äußeren zwischen den Watchfaces (unterschiedliche Uhren) gewechselt werden. Im Menü werden sie für die Navigation verwendet. Der Mittlere dient zum zum Öffnen des Menüs und Bestätigen von Eingaben.
 Links befindet sich der magnetische Ladeanschluss und ein weiterer Knopf (Aktivieren der Hintergrundbeleuchtung und Abbrechen/Zurück).
Pebble wird per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Die Bluetooth-Verbindung kostet ca. 3-5% Akkuverbrauch täglich. 
Über die Pebble App können ohne großen Aufwand neue Watchfaces und Apps aufgespielt werden. Im Moment ist "Snake" die einzige zusätzlich App. Durch die Veröffentlichung des SDK, kann jedoch bald mit zahlreichen Anwendungen gerechnet werden.
Erwähnenswert ist, dass die Uhrfunktion unabhängig von einer Verbindung zu einem Smartphone funktioniert.
Bei den Watchfaces ist für jeden etwas dabei. Sie reichen von "Klassisch"...
 "Modern"
 "Retro"
 bis zur ausgefallenen Binäruhr.
 Als Smartwatch bietet Pebble neben unterschiedlichen Uhren noch weitere Features:
Anzeige und Reagieren auf Anrufe:
 Anzeigen von Mails und SMS:
 Steuern von diversen Musik-Apps (Standard, Spotify, etc.)
 Hier kann zB. die App "Amazon MP3" bedient werden.  
Im Moment wird Pebble nur an Kickstarter Geldgeber verschickt und ist noch nicht im freien Handel erhältlich. Auf der Pebble Webseite kann die Smartwatch jedoch schon für 150 $ vorbestellt werden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen